anakora?


anakora?
*anakora?
germ.?, Maskulinum:
nhd. Einsiedler;
ne. hermit;
Rekontruktionsbasis: ae.?, as.?, ahd.?;
Etymologie:
s. lat. anachōrēta, Maskulinum, Einsiedler, Eremtit, Anachoret;
gr. ἀναχωρητής (anachōrētḗs), Maskulinum, Einsiedler, Anachoret;
vergleiche gr. ἀναχωρεῖν (anachōrein), Verb, sich zurückziehen, Platz machen;
gr. ἀνά (anā́), Adverb, Präposition, auf, in die Höhe, entlang;
gr. χωρεῖν (chōrein), Verb, fassen aufnehmen können, weichen, fortgehen;
vergleiche idg. *an (4), *anu, *anō, *nō, Präposition, an, hin, hinan, Pokorny 39;
idg. *g̑ʰē- (1), *g̑ʰēi-, Verb, leer sein, fehlen, verlassen (Verb), gehen, Pokorny 418;
Weiterleben:
ae. āncor, stark. Maskulinum (a), Einsiedler;
Weiterleben:
as. ê-n-kor-a 1, Adjektiv, einsam;
Weiterleben:
ahd. einkoran* 1, Adjektiv=Maskulinum, Einsiedler, Eremit, Anachoret;
Literatur: EWAhd 2, 1006;
Sonstiges: wahrscheinlich wurde das Wort direkt aus dem Lat. in die Einzelsprachen übernommen

Germanisches Wörterbuch . 2014.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.