spæ̅hōn


spæ̅hōn

Germanisches Wörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hon'inbō — (本因坊, Hon inbō?, transcrit en général Honinbo) était l une des quatre grandes écoles de Go du Japon, et désigne désormais l un des principaux titres japonais de jeu de go, dont le détenteur est décidé par un tournoi …   Wikipédia en Français

  • Hon-hergies — Détail Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Hon Sui Sen — (zh sp|s=韩瑞生|p=Hán Ruìshēng; 1916 1983) was born in Penang in the British Straits Settlements. A Hakka, he was educated at Saint Xavier s Institution. Hon was top placed in the 1932 Senior Cambridge Certificate Examination. In 1935, he commenced… …   Wikipedia

  • Hon — HON, Hon, or hon can refer to:HON * the International Olympic Committee s country code for Honduras. (Note that this code is not compliant with the three letter ISO 3166 1 alpha 3 country code for Honduras, which is HND. * the IATA airport code… …   Wikipedia

  • Hon'inbo — Hon’inbō (本因坊) bezeichnet eine der vier großen Go Schulen im Iemoto System der Edo Zeit, siehe Hon’inbō (Schule) Oberhäupter und designierte Oberhäupter dieser Schule, darunter: den japanischen Go Spieler Hon’inbō Shūsaku (1829–1862) den… …   Deutsch Wikipedia

  • Hon'inbō — Hon’inbō (本因坊) bezeichnet eine der vier großen Go Schulen im Iemoto System der Edo Zeit, siehe Hon’inbō (Schule) Oberhäupter und designierte Oberhäupter dieser Schule, darunter: den japanischen Go Spieler Hon’inbō Shūsaku (1829–1862) den… …   Deutsch Wikipedia

  • Hon'inbō Shūsai — Hon’inbō Shūsai (jap. 本因坊秀哉; * 1874 in Tokio; † 18. Januar 1940) war ein japanischer professioneller Go Spieler und der letzte Träger des Hon’inbō Titels. Sein eigentlicher Name war Tamura Hoju, bekannt war er außerdem als Tamura Yasuhisa. Er war …   Deutsch Wikipedia

  • Hon’inbo — Hon’inbō (本因坊) bezeichnet eine der vier großen Go Schulen im Iemoto System der Edo Zeit, siehe Hon’inbō (Schule) Oberhäupter und designierte Oberhäupter dieser Schule, darunter: den japanischen Go Spieler Hon’inbō Shūsaku (1829–1862) den… …   Deutsch Wikipedia

  • Hon’inbo Shusai — Hon’inbō Shūsai (jap. 本因坊秀哉; * 1874 in Tokio; † 18. Januar 1940) war ein japanischer professioneller Go Spieler und der letzte Träger des Hon’inbō Titels. Sein eigentlicher Name war Tamura Hoju, bekannt war er außerdem als Tamura Yasuhisa. Er war …   Deutsch Wikipedia

  • hon — (hon) interj. Cri de mécontentement.    Quelquefois il se répète et s emploie pour marquer la surprise, l irrésolution. •   Hon ! hon ! il a remis là à payer ses créanciers ?, MOL. Pourc. II, 3. •   Hon, hon, vous êtes un méchant diable, MOL.… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Hon'inbō Shūsaku — Hon’inbō Shūsaku (jap. 本因坊 秀策; gebürtig 桑原虎次郎, Kuwabara Torajirō ; * 5. Mai 1829 in Tonoura (Japan); † 10. August 1862 in Edo (heute Tokio) war ein herausragender japanischer Go Spieler. Die von ihm erfundene (und nach ihm benannte) Shūsaku… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.