skella-


skella-
*skella-, *skellaz
germ., Adjektiv:
nhd. schallend, tönend, laut;
ne. resounding (Adjektiv);
Rekontruktionsbasis: an., ae., ahd.;
Hinweis: s. *skellan;
Etymologie:
s. ing. *skel-, Verb, schallen, klingen, Pokorny 550;
vergleiche idg. *kel- (6), *kelē-, *klē-, *kelā-, *klā-, *kl̥-, Verb, rufen, schreien, lärmen, klingen, Pokorny 548;
Weiterleben:
an. s-kjal-l-r, Adjektiv, lauttönend, laut;
Weiterleben:
ae. s-ciel-l (3), scyl, Adjektiv, lauttönend, tönend, klingend;
Weiterleben:
ahd. abskelli* 2, abscelli, Adjektiv, misshellig, misstönend, verkehrt;
Literatur: Falk\/Torp 459, Heidermanns 494

Germanisches Wörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frequentative — In grammar, a frequentative form of a word is one which indicates repeated action. The frequentative form can be considered a separate, but not completely independent word, called a frequentative. English frequentative is no longer productive,… …   Wikipedia

  • Schelle, die — Die Schêlle, plur. die n, Diminut. das Schellchen, von dem Zeitworte schellen. 1) Ein Ding, welches schallet, wo es auch unmittelbar von dem Neutro schallen abgeleitet werden kann. Es wird hier nur noch im gemeinen Leben so wohl allein, als auch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schilling, der — Der Schilling, des es, plur. die e, ein Wort, welches im Deutschen noch in verschiedenen Bedeutungen gebraucht wird. 1. Am häufigsten als ein Nahme einer Münze, welche doch nach Beschaffenheit der Zeiten und Orte von einer sehr verschiedenen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schelle — Schelle1 Sf Glöckchen erw. fach. (11. Jh.), mhd. schelle, ahd. skella Stammwort. Ableitung zu g. * skell a Vst. schallen, klingen in anord. skjalla, ae. scillan, ahd. skellan, mhd. schellen (dann untergegangen oder zu schallen (Schall) gezogen;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • skellaz — s. skella ; …   Germanisches Wörterbuch

  • skellō — *skellō, *skellōn germ., schwach. Femininum (n): nhd. Schelle; ne. bell; Rekontruktionsbasis: got., ahd.; Hinweis: s. *skellan; Etymologie: s. ing. *skel , Verb …   Germanisches Wörterbuch

  • kel-6, k(e)lē-, k(e)lā- or kl̥̄-? —     kel 6, k(e)lē , k(e)lā or kl̥̄ ?     English meaning: to call, cry     Deutsche Übersetzung: “rufen, schreien, lärmen, klingen”     Material: O.Ind. uṣü kala m. “rooster, cock” (“ἠι κανός”), kalüdhika , kalüvika ds., kalavíŋka ‘sparrow”,… …   Proto-Indo-European etymological dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.