leistō-


leistō-
*leistō-, *leistōn, *līstō-, *līstōn
germ., schwach. Femininum (n):
nhd. Leiste;
ne. ledge;
Rekontruktionsbasis: got., ae., as., lang.?, ahd.;
Etymologie:
vergleiche idg. *leis-, Substantiv, Spur, Furche, Geleise, Gleis, Pokorny 671?;
idg. *leizd-, *loizd-?, Substantiv, Rand, Saum, Leiste, Pokorny 672?;
Weiterleben:
s. got. *leist-a, stark. Femininum (ō), Leiste;
Weiterleben:
ae. līst-e, schwach. Femininum (n), Leiste, Rand, Franse;
Weiterleben:
as. *līst-a?, schwach. Femininum (n), Leiste, Streifen (Maskulinum), Kante;
mnd. līste, Femininum, Maskulinum, Leiste, schmaler Stoffstreifen;
an. list-a (līst-a), schwach. Femininum (n), Rand, Leiste;
Weiterleben:
lat.--lang.? lista* 1, stark. Femininum (ō), Streifen (Maskulinum), Borte, Leiste;
Weiterleben:
ahd. līsta 16, schwach. Femininum (n), Leiste, Rand, Saum (Maskulinum) (1), Borte;
mhd. līste, schwach. Femininum, Leiste, Saum (Maskulinum) (1), Borte, bandförmiger Streifen (Maskulinum);
nhd. Leiste, Femininum, Leiste, schmaler Streifen (Maskulinum), DW 12, 722;
Weiterleben:
lat.-ahd.? lista* 8, Femininum, Rand, Saum (Maskulinum) (1), Leiste;
Literatur: Falk\/Torp 370, Kluge s. u. Leiste

Germanisches Wörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • leistō — *leistō, *līstō germ., stark. Femininum (ō): nhd. Leiste; ne. ledge; Rekontruktionsbasis: got., ae., mnl., as., lang.?, ahd.; Etymologie: vergleiche …   Germanisches Wörterbuch

  • leistojas — ( is), a smob. (1), leistojis (1) K 1. K kas duoda sutikimą, leidžia. 2. kas kuria, kūrėjas: Sutvertojau (leistojau) vandenų BBJdt9,14. leistojas; apleistojas; išleistojas; nuleistojas …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Erfüllungsort — Der Leistungsort (vom Gesetz in §§ 447, 644 BGB, 29 ZPO sowie in der Vertragspraxis auch Erfüllungsort genannt) ist der Ort, an dem der Schuldner die Leistungshandlung zu bewirken hat. Der Leistungsort ist zu unterscheiden vom Erfolgsort, der den …   Deutsch Wikipedia

  • Leistungsort — Der Leistungsort (vom Gesetz in § 447, § 644 BGB, § 29 ZPO sowie in der Vertragspraxis auch Erfüllungsort genannt) ist der Ort, an dem der Schuldner die Leistungshandlung zu bewirken hat. Der Leistungsort ist zu unterscheiden vom… …   Deutsch Wikipedia

  • līstō — *līstō germ., stark. Femininum (ō): Verweis: s. *leistō s. leistō; …   Germanisches Wörterbuch

  • Oan Schylge — is the anthem of Terschelling, one of the West Frisian Islands in the northern Netherlands. The lyrics were written in 1855 by Jacob Sijbrands Bakker in the West Frisian dialect spoken on the island. Schylge is the name of Terschelling in local… …   Wikipedia

  • Oan Schylge — ist die Hymne der niederländischen Insel Terschelling. Der Text wurde im 19. Jahrhundert von Jacob Sijbrands Bakker im friesischen Dialekt des Hauptortes West Terschelling verfasst. Schylge ist der Name Terschellings im friesischen Inseldialekt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Leiste — Sf Latte, Rand, Saum std. (10. Jh.), mhd. līste, ahd. līsta, mndd. liste m./f./(n. ?), mndl. lijst(e) Stammwort. Aus g. * leistō f. Leiste , auch in anord. lísta, ae. līste. Herkunft unklar; vielleicht von der Bedeutung Spur ausgehend zu… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • leistōn — s. leistō ; …   Germanisches Wörterbuch

  • līstō- — *līstō , *līstōn germ., schwach. Femininum (n): Verweis: s. *leistōn s. leistō ; …   Germanisches Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.